Comic Hunters
 ::. .::
:: Forum :: Impressum :: Registrierung :: Passwort vergessen ::. Name :: Passwort :: .::  
 .:: Home / Comics / Edition Alfons (Verlag ... / Camp - Magazin für Comi... / 1/2014
.: Comics :.
: Edition Alfons (Verlag ... :
- Camp - Magazin für Comi...
1/2014
.: Autoren :.
.: Figuren :.
.: Geschichten :.
.: Comic Strips :.
.: Suche :.
.: Benutzer :.
.: Sammlungen :.
.: Neuigkeiten :.
.: Forum :.
.: Login :.
.: Passwort vergessen :.
.: Registrierung :.
.: Support :.
.: Links :.
Spiele Würfelpoker um BitCoin!
Nice Surprise
Verwalte deine Weine online!
HKFoto

1/2014

Fehler in Comic melden
1/2014
Nummer
Originaltitel
Auflage 1
Seitenanzahl 144
ISBN
ISBN-13
Erschienen 19. November 2014
Cover-Preis 15 EUR
Ersteller MysteriouslyBuddha
Sprache Deutsch
Cover-/Heftformat Magazin
gesammelt von 4 Benutzer
Kommentar:

LUPO modern. Horst Berner stellt die Kauka-Publikation vor, eine heute zu Unrecht fast vergessene Zeitschrift zwischen Comic und Popkultur

Atomino, der ungewöhnliche Held der kommunistischen Presse Italiens und sein Weg in der DDR wird von Guido Weißhahn beschrieben

Al Feldstein. Den Szenaristen und maßgeblichen Redakteur des EC-Verlages stellt uns Matthias Hofmann vor

Jean-Michel Charlier. Mit den eher unbekannten Serien und Geschichten des Abenteuer-Szenaristen Charlier (Blueberry, Buck Danny) abseits von Fliegerheldentum und Western beschäftigt sich Volker Hamann

Phantom. Bernd Frenz widmet sich einer nahezu unbekannten Facette der beliebten Serie

Zagor. In Deutschland kennt man ihn nur unter dem von Walter Lehning etablierten Namen »Rocky«. Es war ein kurzes Intermezzo von 1964 bis 1965. In Italien aber, dem Land seiner geistigen Väter Nolitta und Ferri, ist er seit 1961 bis heute präsent. Georg Seeßlen wagt für CAMP eine vorsichtige Liebeserklärung

Der Erste Weltkrieg. Heinz J. Galle nimmt uns mit in die Zeit zu Beginn des Grande Guerre, als es populär war, den Krieg per se toll zu finden und man sich die Zeit mit aus spannendem Heftromangarn gewobenen Soldateneskapaden vertrieb

David Wright. Mit seiner Mischung aus hochkultivierten Geschichten, mehrdimensionalen Charakteren und prächtiger Zeichenkunst übertrifft der britische Zeitungscomic Carol Day die meisten US-Strips seiner Zeit. Sein Erfinder David Wright schuf von 1956 bis 1967 einen Comic, der heute zu Unrecht vergessen ist. Dabei sind sogar ein paar Folgen in der BILD-Zeitung (als Carola Day) erschienen. Peter Richardson widmet sich für CAMP dem einzigartigen Künstler und seinem Werk

Glen Orbik. Interview mit unserem Coverkünstler von Bernd Frenz

EXTRA: Mit Michael Chabon und seinem Essay über die Entwicklung des Comicmarktes haben wir außerdem einen Pulitzer-Preisträger unter unseren Autoren

Plus Comics von

Charles M. Schulz: Peanuts-Sundays in Farbe von 1964

Milton Caniffs Meisterwerk Steve Canyon aus dem Jahr 1947

Edgar P. Jacobs zeichnete 1964 eine Kurzgeschichte über die Entdeckung des Grabes von Tutanchamun

Raymond Reding: Section R, eine bisher unveröffentlichte Kurzgeschichte des Kai-Falke-Zeichners

Will: Der Harry und Platte-Zeichner überrascht uns mit Herrn Schrullig
Weiter

Bitte loggen sie sich ein um alle Vorteile nutzen zu können. Eine Registrierung geht schnell und ist kostenlos!
Das Cover kann von registrierten Benutzern ohne Watermark heruntergeladen werden.

Geschichten Kommentare History (3) Cover Html / bbCode

Dem Comic sind keine Geschichten zugeordnet.
Möchtest du es vervollständigen melde dich bei uns im Supportbereich.

Sitemap  •  online since 2006  •  hosted by ErdnussAG