Comic Hunters
 ::. .::
:: Forum :: Impressum :: Registrierung :: Passwort vergessen ::. Name :: Passwort :: .::  
 .:: Home / Comics / Edition Kunst der Comics / Comic: Zensiert / Comic: Zensiert
.: Comics :.
: Edition Kunst der Comics :
- Comic: Zensiert
Comic: Zensiert
.: Autoren :.
.: Figuren :.
.: Geschichten :.
.: Comic Strips :.
.: Suche :.
.: Benutzer :.
.: Sammlungen :.
.: Neuigkeiten :.
.: Forum :.
.: Login :.
.: Passwort vergessen :.
.: Registrierung :.
.: Support :.
.: Links :.
Spiele Würfelpoker um BitCoin!
Nice Surprise
Verwalte deine Weine online!
HKFoto

Comic: Zensiert

Fehler in Comic melden
Comic: Zensiert
Nummer
Originaltitel
Auflage 1
Seitenanzahl 176
ISBN 3895934887
ISBN-13 9783895934889
Erschienen 1996
Cover-Preis 29.80 DEM
Ersteller Death Dealer
Sprache Deutsch
Cover-/Heftformat Softcover
gesammelt von 1 Benutzer
Kommentar:

Die Realität hat sie eingeholt. Die unerbittliche Kralle der Zensur hat zum Schlag ausgeholt und sich gnadenlos im Genick der Protagonisten der Comic-Kunst schlechthin festgesetzt. Als das Projekt "Comic: Zensiert" geplant wurde, konnte noch niemand ahnen, dass dieser überkommene staatsgewaltliche Mechanismus alsbald die Werke von Ralf König, Walter Moers oder Art Spiegelman zum zentralen Gestand seines Forschens machen würde. Man mag sich streiten, ob das jetzt gutes Timing ist, oder eben nicht, aber angesichts der aktuellen Vorfälle um den Alpha Comic Verlag tut eine umfassende Geschichte der Comic-Zensur(ierung) dringend Not.
In vier Essays und auf knapp 180 Seiten geben die Autoren anhand vieler Beispiele und einer überwältigenden Fülle von Quellenhinweisen einen übergreifenden Einblick in die Leidensgeschichte der Verlage, Autoren und Zeichner. Wilhelm Busch, E.O.Plauen, Carl Barks und der Simplicissimus werden wie Hansrudi Wäscher, Carl Barks, oder, aus neuerer Zeit, Richard Corben, Art Spiegelman, Paul Gillon und Ralf König in eine Chronologie staatlicher Betulichkeit und inhaltlicher Unterdrückung eingebaut. Ja, die Rede ist von Deutschland. Und ob nun Indizierung, Retuschierung, die Schere im Kopf oder vorauseilender Gehorsam - die Vielfalt der Erscheinungsformen wird gut lesbar aufbereitet und gewinnt durch den aktuellen Bezug nur an Würze.
Die überwältigende Fülle der Bildbeispiele besticht schon beim erstmaligen Durchblätternd und der ausführliche Anhang mit einer Liste indizierter Comics und einiger Schriftstücke zum Aktionismus des Oberstaatsanwaltes Hönninger machen den ersten Band der Reihe zu einem überaus spannenden und abwechslungsreichen Lesebuch.
Dass nach Abzug der reinen Sachkosten alle Einnahmen des Bandes an einen eigens eingerichteten ANTI-ZENSUR-FOND gehen, ist nicht nur Ehrensache, sondern auch Überlebensstrategie. Und endlich wird, sogar mit Unterstützung staatlicher und halb-staatlicher Stellen (Kultusminister NRW, Kultursekretariat NRW Gütersloh und dem Arbeitskreis für gemeinsame Kulturarbeit bayrischer Städte e.V.) ein Dauerskandal deutscher Kultur- und Politikgeschichte ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt, der seit Jahrzehnten Fragwürdigkeiten am Fließband produziert.

Bitte loggen sie sich ein um alle Vorteile nutzen zu können. Eine Registrierung geht schnell und ist kostenlos!
Das Cover kann von registrierten Benutzern ohne Watermark heruntergeladen werden.

Geschichten Kommentare History Cover Html / bbCode

Dem Comic sind keine Geschichten zugeordnet.
Möchtest du es vervollständigen melde dich bei uns im Supportbereich.

Sitemap  •  online since 2006  •  hosted by ErdnussAG